Was tun im Trauerfall?

wichtig: nur ein Arzt kann den Tod einer Person feststellen!

Ein Angehöriger verstirbt zu Hause:

  • sofort den Hausarzt anrufen. Ist dieser nicht erreichbar, informieren Sie den ärztlichen Notdienst (Tel. 0180 - 50 44 100). Der Arzt stellt anhand der Todesursache den Totenschein aus. Bitte informieren Sie nun uns, und auf Wunsch können wir den Leichnahm sofort abholen und zum Friedhof überführen.
  • Sofern der Arzt nicht einen natürlichen Tod feststellt, verständigt er automatisch die Polizei, die dann wiederum Untersuchungen anstellen muss. Der Leichnahm wird zur Sicherstellung unverzüglich von einem Vertragsbestatter der Polizei abgeholt.

Eine Person wird tot aufgefunden

  • sofort den Notarzt anrufen (Tel. 112). Der Notarzt stellt den Totenschein aus und entscheidet ob er die Todesursache feststellen kann und ob der Tod auf natürliche Weise eingetreten ist.
  • Gegebenenfalls ist der Arzt verpflichtet die Polizei für weitere Ermittlungen einzuschalten. Dieses Prozedere ist ganz normal und dient zur Feststellung der Todesursache.
  • Bitte informieren Sie uns, wir setzen uns mit den Behörden in Verbindung.

Der Verstorbene befindet sich im Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung

  • Die Verwaltung informiert den Arzt und die nächsten Angehörigen.
  • Viele Einrichtungen haben Aufbahrungsräume. Hier kann der Leichnahm vorerst bleiben.
  • Bitte informieren Sie uns, damit wir uns mit der Einrichtung in Verbindung setzen können.
  • Ist in einem Pflegeheim eine Vorsorge hinterlegt, werden wir automatisch informiert.

Der Angehörige verstirbt unterwegs

  • die zuständigen Behörden veranlassen alles Notwendige und benachrichtigen die nächsten Angehörigen.
  • Bitte informieren Sie uns, wir setzen uns mit den Behörden in Verbindung und regeln alles Weitere.